"50 Shades of Grey" war nur der Anfang ...





Donnerstag, 13. Februar 2014

Kinderbuch "Die Schattenbande legt los"


Quelle: bloomoon-Verlag
 


Klara, Otto, Paule, Lina sind: Die Schattenbande! Neugierig, flink und furchtlos sind sie immer da, wo ein Verbrechen Aufklärung fordert … Als Otto verdächtigt wird, eine ehrwürdige Großfürstin umgebracht zu haben, müssen die Schatten handeln!
Wer steckt wirklich hinter dem Mord? Welche Bedeutung hat das letzte Wort, das die Großfürstin mit Mühe über die Lippen brachte: Soljanka? Und was sind die sagenumwobenen "Tränen der Zarin", von denen die Schatten bei ihrer Spurensuche erfahren? Immer tiefer geraten die Kinder in eine Welt voller zwielichtiger Gestalten, wovon eine ihnen letztlich den Weg aus dem Dunkel zeigt: Madame Fatale aus der "Schwarzen Katze" ...

 
 
 
Klara, Otto, Paule und Lina sind die Schattenbande und haben einen wichtigen Auftrag und begeben sich auf Spurensuche, um aufzuklären, wer die Großfürstin umgebracht hat. Gleich von Anfang an ist man mitten im Geschehen.
 
Auf dieser Mission steigen sie ein in ein spannendes Abenteuer und verfolgen jede Spur, die sich ihnen bietet mit ganz viel Köpfchen und auch Fairness.
 
Witzig sind die manch Dialoge im berlinerischen Dialekt, denn in Berlin lebt die Schattenbande in den 1920er Jahren und vermittelt für die älteren Leser auch ein Stück Geschichte. Aber auch die jüngeren Leser kommen voll und ganz auf ihre Kosten, denn mit jeder weiteren Spur kommt man selbst ins rätseln, wer denn jetzt wohl der Täter gewesen sein könnte.
 
 Ob als Vorlesebuch oder zum selber lesen...
 
... ein ganz tolles Abenteuer - nicht nur für Kinder
 
 
"Die Schattenbande legt los"
Autor: Frank M. Reifenberg
u. Gina Mayer
Verlag: bloomoon
Fester Einband
Seiten: 240
 
 

Keine Kommentare: